Wirtschaftsprüfer der Zukunft - Wie ein globales Wirtschaftsprüfungsunternehmen die geeignetsten Mitarbeitenden für eine erfolgreiche Zukunft findet

Die Digitalisierung, der demographische Wandel und der Wertewandel haben unwiderrufliche Auswirkungen auf den Berufsstand der Wirtschaftsprüfer. Die vorliegende Arbeit soll aufzeigen, wie ein internationales Wirtschaftsprüfungsunternehmen mit diesem Wandel umgeht.

Noser, Toni, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende EY
Betreuende Dozierende Brötje, Wolfgang
Keywords Wirtschaftsprüfung, Digitalisierung, Wertewandel, Demographischer Wandel, Mitarbeitende, Zukunft
Views: 16
In einem wettbewerbsintensiven Markt, in dem das Produkt immer höheren Anforderungen genügen muss und der Preis unter Druck geraten ist, sieht sich das Unternehmen mit den Herausforderungen konfrontiert, die Bedürfnisse der Kunden optimal zu erfüllen und gleichzeitig weiter zu wachsen. Um dies zu erreichen, bedarf es an kompetenten Mitarbeitenden, die einerseits mit den Veränderungen umgehen können und andererseits dazu beitragen, die Profitabilität des Unternehmens nachhaltig zu verbessern sowie den Kundennutzen zu erhöhen.
Das Unternehmen erteilte den Auftrag, zu untersuchen, über welche Kompetenzen die zukünftigen Mitarbeitenden verfügen müssen, um die oben genannten Ziele zu erreichen. Ausserdem sollte in der Arbeit untersucht werden, ob das Unternehmen die geeigneten Massnahmen getroffen hat, um die besten Mitarbeitenden zu rekrutieren, weiterzubilden und an das Unternehmen zu binden. Um diese Fragen zu beantworten, wurden auf theoretischer Basis die Veränderungen ausgearbeitet, anschliessend durch Experteninterviews und interne Dokumente Stärken und Schwächen identifiziert, um Handlungsempfehlungen abzugeben.
Die Kompetenzen, die aus der theoretischen Basis abgeleitet wurden, decken sich weitgehend mit den Ergebnissen der Experteninterviews. Somit kann klar festgehalten werden, dass das Unternehmen bei den zukünftigen Mitarbeitenden nach den passenden Kompetenzen, wie zum Beispiel Projektmanagement und digitale Kompetenzen sucht. Die grösste Stärke, welche sich aus der Analyse der Rekrutierung, Weiterentwicklung und Bindung der Mitarbeitenden herauskristallisierte, ist, dass sich das Unternehmen stark auf die Digitalisierung fokussiert und in Bezug auf die technischen Herausforderungen die passenden Mitarbeitenden einstellt und weiterentwickelt. In anderen Bereichen, wie der Entwicklung der sozialen und personellen Kompetenzen oder der Mitarbeiterbindung, offenbaren sich immer noch einige Bereiche mit Entwicklungspotenzial. Das Unternehmen muss zwingend neue Methoden in Betracht ziehen, um die besten Mitarbeitenden länger im Unternehmen zu halten, um so auch in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
EY, Bern
Autorinnen und Autoren
Noser, Toni
Betreuende Dozierende
Brötje, Wolfgang
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Wirtschaftsprüfung, Digitalisierung, Wertewandel, Demographischer Wandel, Mitarbeitende, Zukunft