Green Bonds in der Schweiz

Was sind Green Bonds? Diese Frage wird im ersten Teil der Arbeit beantwortet und die theoretischen Aspekte erläutert. Im zweiten Teil folgt eine empirische Untersuchung zur Liquidität und Rendite sowie Eruierung einer Greenness-Prämie anhand von an der Schweizer Börse kotierter Green Bonds.

Oetiker, Silas & Saporito, Alessio, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Institut für Finanzmanagement, HSW FHNW
Betreuende Dozierende Ters, Kristyna
Keywords Green Bonds, Nachhaltige Anlagen
Views: 51 - Downloads: 11
Der Schweizer Green Bond Markt ist aktuell noch ein kleines Nischensegment. Aktuelle Theorien zur Liquidität und Rendite gibt es aufgrund der beschränkten Anzahl Bonds hauptsächlich auf internationaler Ebene. Die Arbeit untersucht die an der Schweizer Börse in CHF denominierten Green Bonds und liefert so Erkenntnisse über den Schweizer Markt.
Im ersten Teil der Arbeit wurde das theoretische Verständnis für das relativ neue Anlageinstrument Green Bonds erarbeitet. Es wurde sich auf die Emittenten- und Investorenseite fokussiert. Im zweiten Teil der Arbeit wurden empirische Untersuchungen zum Thema Liquidität und Rendite basierend auf verfügbaren Bloombergdaten vorgenommen.
- Die Arbeit liefert in einfacher Form breite Hintergrundinformationen zum Thema Green Bonds. Es werden die Sichtweise der Emittenten, Investoren und die Stärken und Schwächen der Green Bonds aufgezeigt. - Ermittlung eines Bid-Ask Spread Unterschied von 6 Basispunkten (leicht tiefere Liquidität gegenüber konventioneller Bonds) - Ermittlung einer Greennessprämie von minus 6.6 Basispunkten (Minderrendite gegenüber konventioneller Bonds) Der Nutzen für die Auftraggeberschaft liegt darin, dass die relevanten Fakten über Green Bonds gebündelt in einer Arbeit vorliegen. Zudem bieten die empirischen Untersuchungen aktuelle Informationen über den noch nicht detailliert untersuchten Green Bond Markt in der Schweiz. Es wurde empirisch aufgezeigt, dass der Sekundärmarkt in der Schweiz funktioniert und die Rendite für Investoren ähnlich der konventionellen Bonds sind. Die leichte Minderrendite kann durch die höheren Kosten, welche für die Emittenten durch die Einhaltung des Green Bond Framework entstehen, erklärt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Institut für Finanzmanagement, HSW FHNW, Windisch
Autorinnen und Autoren
Oetiker, Silas & Saporito, Alessio
Betreuende Dozierende
Ters, Kristyna
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Green Bonds, Nachhaltige Anlagen