Ein Anwendungsfall der künstlichen Intelligenz für die Panter AG: Entwicklung von acht Service-Dimensionen bei Schweizer Versicherungsgesellschaften

Die künstliche Intelligenz (KI) ist komplex und entwickelt sich schnell. Der Versicherungssektor ist davon stark betroffen und der Einsatz von KI-Technologien ist unerlässlich. Es ist für die Panter AG entscheidend, eine Produktentwicklungs-strategie für Dienstleistungen rund um die KI zu entwickeln.

Kremer, Norbert, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Panter AG
Betreuende Dozierende Meyer, Mona
Keywords Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei Schweizer Versicherungsgesellschaften – eine Produktentwicklungsstrategie für Panter AG.
Views: 13
In europäischen Ländern nehmen die Investitionen in die Technologie der KI kontinuierlich zu. Zweifelslos wird die KI einen erheblichen Einfluss auf den Versicherungssektor und viele andere Branchen haben. Im Mittelpunkt der Thesis steht die Panter AG, ein Dienstleistungsunternehmen zur Entwicklung von Software. Das Potenzial von KI ist unbestritten, allerdings stellt die Implementierung und Anwendung von KI-Lösungen für Versicherungsgesellschaften ein Problem dar. Nicht zuletzt wegen des schwierigen Übergangs von der Entwicklung in das operative Geschäftsumfeld.
Um die potenziellen Lücken im Versicherungsmarkt und die Nachfrage zu identifizieren, wurden im Rahmen der Datenerhebung Interviews mit KI-Experten und Experten aus der Versicherungswirtschaft durchgeführt. Darüber hinaus wurden Beobachtungen an Konferenzen durchgeführt.
Basierend auf den Ergebnissen der Experteninterviews werden acht Dimensionen für eine erfolgreiche Einführung und Entwicklung von KI-Services in der Versich-erungswirtschaft als entscheidend identifiziert. Die Panter AG ist in der Lage, anhand der Dimensionen die Gestaltung der KI-Services vorzunehmen und die Bedürfnisse der Versicherungsgesellschaften zu erfüllen. Ein agiler Entwicklungs-ansatz erlaubt der Panter AG eine kundenzentrierte Umsetzung und eine rasche Integration in die bestehenden Prozesse. Abschliessend werden aus den Ergeb-nissen der Beobachtungen vier Stufen des Wissensaustauschs identifiziert. Die Panter AG ist dadurch in der Lage, Entscheidungsträger zu erreichen, langfristig Leads zu generieren, First-Mover-Vorteile in der Schweiz zu erzielen und neue Talente zu gewinnen, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Panter AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Kremer, Norbert
Betreuende Dozierende
Meyer, Mona
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei Schweizer Versicherungsgesellschaften – eine Produktentwicklungsstrategie für Panter AG.