Strategieentwicklung

Eine Unternehmensstrategie dient dazu, einem Unternehmen die mittel- und langfristigen geplanten Verhaltensweisen aufzuzeigen, um ihre Ziele zu erreichen. Sie ist essentiell für den Unternehmenserfolg und die Erschaffung von Wettbewerbsvorteilen.

Keller, Helene & Glöckner, Michelle & Brühlmeier, Simon & Lüthi, Benjamin & Bernhard, Jon, 2019

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Samuel Amsler AG
Betreuende Dozierende Schaufelbühl, Karl
Keywords Umweltanalyse, Unternehmensanalyse, SWOT-Analyse, Portfolioanalyse, Norm-, Grund- und Wettbewerbsstrategie
Views: 45
Der Auftraggeber ist in drei Branchen tätig. Der grösste Teil der Mitarbeitenden arbeitet im Transportbereich. Im Kies- und Betonbereich ist die Firma aktuell mit der Kooperation bei zwei Grossprojekten regional stark vertreten. Der Gewerbepark sowie die noch unbebauten Gewerbeländereien sollen als Immobilienbereich zum dritten Standbein der Firma werden. Der Auftrag lautet, eine neue Unternehmensstrategie zu entwerfen. Dabei möchte der Auftraggeber viel Freiraum lassen, weshalb wir diese «auf der grünen Wiese» entwickeln sollen. Damit will er eine Aussensicht auf die Unternehmung erhalten.
Die Entwicklung der Unternehmensstrategie wird in zwei Phasen unterteilt, in eine Analysephase und eine Implementationsphase. Von Unternehmens- und Umweltanalyse ist zunächst die SWOT-Analyse abzuleiten, welche zu den grössten Chancen und den Kernproblemen der Unternehmung führt. Nachdem strategische Planungseinheiten definiert und der Lebenszyklus analysiert sind, stellt die Portfolioanalyse den Abschluss der Analysephase dar. In der Implementationsphase definiert man anfangs eine für die Firma passende Vision sowie ein Leitbild. Abschliessend werden Strategien und Handlungsempfehlungen ausformuliert.
Zu Beginn haben wir die vier Planungseinheiten der Firma analysiert. Mithilfe der Chancen und Gefahren im Umfeld sowie der internen Stärken und Schwächen konnten wir die Branchenattraktivität sowie die Wettbewerbsposition ermitteln. Anschliessend haben wir Strategien entwickelt, die der Firma einen Blick von Aussen ermöglichen und zu einer zukunftsfähigen Ausrichtung sowie einer verbesserten Wettbewerbsposition verhelfen sollen, was auch das Ziel der Arbeit war. Während sich die Bereiche Transport sowie Beton & Kies in der Sättigungsphase befinden, weisen der Gewerbepark sowie die Gewerbeländereien ein hohes Entwicklungspotenzial auf. Darauf basierend haben wir verschiedene Norm- und Grundstrategien vorgeschlagen. In den Fokus der Implementationsphase haben wir die Wettbewerbsstrategien gesetzt, da diese für die Wettbewerbsposition zentral sind. Dabei nehmen die Themen Forschung und Entwicklung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung eine zentrale Rolle ein. Durch die Vielschichtigkeit der Firma ergab sich eine spannende und anspruchsvolle Zukunftsperspektive. Mithilfe der eruierten Strategien kann die Firma an Zukunftsfähigkeit gewinnen und sich ideal positionieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Samuel Amsler AG, Schinznach-Dorf
Autorinnen und Autoren
Keller, Helene & Glöckner, Michelle & Brühlmeier, Simon & Lüthi, Benjamin & Bernhard, Jon
Betreuende Dozierende
Schaufelbühl, Karl
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Umweltanalyse, Unternehmensanalyse, SWOT-Analyse, Portfolioanalyse, Norm-, Grund- und Wettbewerbsstrategie