Nachhaltigkeit bei Geldanlagen: Handlungsempfehlungen zur Umsetzung eines nachhaltigen Geldanlagekonzepts

Das Thema Nachhaltigkeit ist aktuell hoch im Trend. Trotz der Omnipräsenz dieses Begriffs und zahlreichen Erklärungsversuchen mangelt es aufgrund der Interpretationsfreiheit an einer einheitlichen Definition

Rohner, Raffael & Cella Sanchez, Luca & Huggenberger, Colin & Notter, Rafael, 2019

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Aargauische Kantonalbank (AKB)
Betreuende Dozierende Dreier, Urs
Keywords Nachhaltigkeit bei Geldanlagen, nachhaltige Anlagelösungen, ESG-Kriterien, aktuelle Implementierungsvarianten, Marktstudie, Handlungsempfehlungen
Views: 35
Die Thematik der Nachhaltigkeit gewann in den letzten Jahren nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch im Bereich der Geldanlage an Bedeutung. Das Konzept Nachhaltigkeit ist zwar keine Erfindung der Neuzeit, jedoch erhöhte sich der Stellenwert in den letzten Jahren auch bei den Retailbanken. Obwohl diese den Trend erkannt haben, ist es nach wie vor schwierig, die facettenreichen Kundenbedürfnisse gesamthaft zu erkennen und zu befriedigen. Das Hauptproblem hierbai ist die Komplexität der Nachhaltigkeit und der Umstand, dass zurzeit keine einheitlichen Branchenstandards vorhanden sind.
In dieser Arbeit werden in einem ersten Schritt die Entstehung der Nachhaltigkeit und dessen Grundlagen untersucht. Dabei werden die aktuell verwendeten Implementierungsmöglichkeiten von nachhaltigen Aspekten in der Anlageentscheidung vorgestellt und erklärt. Anschliessend werden die Kundenbedürfnisse hinsichtlich nachhaltiger Anlagen anhand von aktuellen Studien eruiert sowie der Status-Quo der Aargauischen Kantonalbank (AKB) bestimmt. Zum Schluss wird eine Konkurrenzbeobachtung durchgeführt und Handlungsempfehlungen zur Umsetzung eines nachhaltigen Geldanlagekonzepts abgegeben.
Um den Begriff Nachhaltigkeit greifbar zu machen, lehnen wir uns im Rahmen der Arbeit an eine der zurzeit anerkanntesten Begriffserklärungen, welche von der Brundtland Kommission stammt. Diese besagt, dass eine nachhaltige Entwicklung die heutigen Bedürfnisse ohne Beeinträchtigung der künftigen Bedürfnisbefriedigung erfüllen muss. Die Vorstellung der aktuell am häufigsten verwendeten Implementierungsmöglichkeiten dienen der AKB als mögliche Entscheidungsbasis für die Umsetzung ihres nachhaltigen Geldanlagekonzepts. Obwohl bei der Mehrheit der Kunden das Interesse von Investitionen in nachhaltige Anlagen festgestellt werden konnte, wird dies nur von einem Bruchteil der privaten Investoren getan. Die fehlenden Informationen über das Angebot und mangelnde Beratung wurden als wichtigste Hinderungsgründe genannt. Durch die Akzentuierung der Kundenerwartungen hinsichtlich nachhaltiger Geldanlagen wurden passende Handlungsempfehlungen zuhanden der Bank abgegeben, um eine grösstmögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen. Diese zielen darauf ab, den Kunden durch Transparenz eine notwendige Entscheidungsgrundlage zu liefern und die AKB "zum richtigen Orte" für nachhaltige Geldanlagen zu machen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Aargauische Kantonalbank (AKB), Aarau
Autorinnen und Autoren
Rohner, Raffael & Cella Sanchez, Luca & Huggenberger, Colin & Notter, Rafael
Betreuende Dozierende
Dreier, Urs
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Nachhaltigkeit bei Geldanlagen, nachhaltige Anlagelösungen, ESG-Kriterien, aktuelle Implementierungsvarianten, Marktstudie, Handlungsempfehlungen